Freimaurerei und Frauen

Wenn von Freimaurerei gesprochen wird, denken die meisten Menschen an einen Männerbund. Tatsächlich waren die ersten modernen Logen, die erste Grossloge wurde 1717 in London gegründet, reine Männerlogen.

 

Vor allem in Frankreich gab es jedoch bald schon Logen, in denen auch Frauen zugelassen waren. Abbè Pèrau berichtet in seinem 1776 erschienenen Buch "l'Ordre des Francs-Macons trahi" (Aufdeckung des Ordens der Freimaurer) von einem "l´Ordre De La Liberte´" , zu dem die Frauen "wie recht und billig" zugelassen waren und dessen Blüte im Jahre 1743 war.

 

Adoptionslogen, in denen Frauen unter der Aufsicht der Brüder arbeiteten, gab es schon etwa ab der Mitte des 18. Jahrhunderts. Auf dem Jahreskonvent des Grand Orient von Frankreich, am 18. Juni 1774, wurde offiziell die Gründung von Adoptionslogen beschlossen und jede solche Loge wurde unter den Schutz einer Loge der Brüder gestellt. Dabei wurde ausdrücklich die bisher schon geübte Praxis bestätigt, dass die Leitung und Kontrolle der Arbeit der Adoptionsloge den leitenden Brüdern der adoptierenden Loge zustand. Außerhalb Frankreichs hat diese "Adoptionsmaurerei" allerdings keinen größeren Einfluss gewinnen können.

 

Am 4.April 1893 gründete M. Deraismes in Frankreich die erste freimaurerische Obödienz, welche sowohl für Männer als auch für Frauen offen stand, die "Symbolische Gemischte Schottische Großloge von Frankreich, Le Droit Humain", die sich bald weltweit ausbreitete. Aus dem "Droit Humain" sind nach dem 2.Weltkrieg in Deutschland und zahlreichen anderen Ländern selbständige Großlogen entstanden, die nur Logen umfassen, welche beide Geschlechter als Vollmitglieder aufnehmen.

 

Auf Anregung einiger dieser Großlogen oder Orden, welche die volle Gleichberechtigung der Frau innerhalb der Freimaurerei anerkannt und verwirklicht haben, wurde am 2.Juli 1961 in Frankfurt/Main eine Dachorganisation gegründet, welche die gemeinsame Arbeit koordiniert und sich zu einem sehr wirksamen Instrument zur Verwirklichung einer modernen Freimaurerei entwickelt hat. Diese Dachorganisation trägt den Namen "International Masonic Union Catena".