Herzlich Willkommen bei der Freimaurerloge

Comenius zur Toleranz und Freundschaft

Die Freimaurerloge "Comenius zur Toleranz und Freundschaft" in Karlsruhe vereinigt in der Loge Frauen und Männer als gleichberechtigte Mitglieder, welche in freimaurerischem Sinn dem Ziel einer wahren Humanität nachstreben.

 

Die Loge wurde im Jahre 1985 gegründet. Den Namen verdankt sie einem Manne der im 17. Jahrhundert lebte und nicht nur ein Prediger der Toleranz war, sondern auch für die Rechte der Mädchen und Frauen eintrat, zu einer Zeit wo es das Wort "Emanzipation" noch gar nicht gab.

 

Unsere Loge steht allen Menschen offen, die sich zur freimaurerischen Mitarbeit berufen fühlen, ohne Unterschied der Rasse, der Nation, des Glaubens, der Weltanschauung, des Standes, der Hautfarbe und des Geschlechts.

 

Wir erstreben eine Gesellschaftsordnung der sozialen Gerechtigkeit und die Verwirklichung des Humanitätsgedankens. Wir treten ein für Menschenrecht, Menschenwürde und Freiheit, Völkerverständigung und Völkerfrieden.

 

Wir wenden uns gegen jede Intoleranz. Unduldsamkeit stört das Verbindende und fördert das Trennende im Gemeinschaftsleben der Menschen.

Nach dem Wahlspruch "Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit" soll das Zusammenleben innerhalb der Loge gestaltet werden.

 

Unsere Mitglieder bilden in der Loge nicht nur eine Gesinnungsgemeinschaft. Vielmehr handelt es sich um eine Gemeinschaft in der der Gemeinschaftsgedanke in menschlichem Entgegenkommen, aufrichtiger Freundschaft und brüderlicher Gesinnung seine Bestätigung finden soll.

 

Das Geheimnis der Freimaurerei gibt es nicht. Das Geheimnis besteht in dem persönlichen Erleben jeden Einzelnen.

Das bei der Aufnahme abgelegte Gelöbnis der Verschwiegenheit bezieht sich lediglich auf Logeninterna, das freimaurerische Brauchtum, das Ritual und die Erkennungszeichen.

Die Loge ist kein Geheimbund, keine Sekte, keine Religionsgemeinschaft oder politische Vereinigung.